Vergrößerte Hämorrhoiden Volksleiden und Tabuthema

2. Juni 2012 | By >> mehr lesen

Niemand spricht gerne darüber und doch ist das Leiden weit verbreitet: Mindestens jeder 3. Erwachsene in Deutschland ist von krankhaft vergrößerten Hämorrhoiden betroffen. Und dieses Problem trifft Männer und Frauen etwa gleich häufig.

Was sind Hämorrhoiden überhaupt?

Jeder Mensch hat unter der Schleimhaut im untersten Teilbereich des Enddarms Schwellkörper. Diese sorgen im Zusammenspiel mit den Schließmuskeln dafür, dass der Enddarm abgedichtet wird. Die schwammartigen Gebilde sind im entspannten Zustand mit Blut gefüllt. Dieses fließt beim Stuhlgang aus den Schwellkörpern ab und ermöglicht so den Darm zu entleeren. Kommt es zu chronischer Verstopfung, können sich die Schwellkörper vergrößern und krankhaft verändern. Das Blut kann nicht mehr abfließen und staut sich. Auf diese Weise entstehen Hämorrhoiden-Beschwerden.

Welche Ursachen führen zur Ausbildung von vergrößerten Hämorrhoiden?

Verstopfung ist, wie bereits erwähnt, ein Hauptauslöser für die krankhafte Vergrößerung der Hämorrhoiden. Ballaststoffarme Ernährung, zu wenig Flüssigkeitszufuhr, kaum Bewegung, Unterdrücken des Stuhlgangreizes, können ebenso wie gewisse Krankheiten und Medikamente eine Verstopfung begünstigen. Der erhöhte Druck im Bauchraum während einer Schwangerschaft erhöht ebenfalls die Gefahr der Heranbildung von vergrößerten Hämorrhoiden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist eine angeborene Bindegewebsschwäche.

Welche Symptome lassen auf eine Hämorrhoiden-Vergrößerung schließen?

Ärzte unterscheiden 4 verschiedene Grade mit unterschiedlicher Ausprägung der Beschwerden. Je früher die Behandlung beginnt und das Fortschreiten unterbunden wird, desto günstiger ist der Verlauf. Anfangs bestehen sehr gute Heilungschancen! Zu Beginn wird der Patient vor allem von Juckreiz und Brennen geplagt. Gelegentlich finden sich Spuren von Blut auf dem Toilettenpapier.

Unbehandelt kommt es zu stärkeren Blutungen, Schmerzen und können sich äußerst unangenehme Analekzeme bilden. Die Hämorrhoiden vergrößern sich schließlich so stark, dass sie außerhalb des Afters ertastet und nicht mehr zurückgeschoben werden können.

Wie werden vergrößerte Hämorrhoiden behandelt?

Je nachdem, wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist, wird die Behandlung unterschiedlich ausfallen. Anfangs verschaffen Salben oder diverse Hausmittel Linderung. Apotheken führen diese rezeptfrei im Sortiment. Abbinden oder Verödung ist eine weitere Möglichkeit, bevor, bei sehr schweren Fällen, letztendlich eine Operation angezeigt ist.

WICHTIG! Bei länger anhaltenden Problemen mit dem Stuhlgang, Schmerzen und Blut im oder auf dem Stuhl, sollte unbedingt der Hausarzt oder ein Darmspezialist aufgesucht werden! Auch wenn der Patient schon älter ist, wird dringend zu einer Untersuchung geraten. Die Symptome könnten auch auf eine Tumorerkrankung hinweisen!

Was kann vorbeugend getan werden, um die Entstehung von krankhaft vergrößerten Hämorrhoiden zu verhindern?

Um die Entstehung oder den Rückfall der Erkrankung zu vermeiden, ist eine Ernährungsumstellung angebracht. Es muss alles getan werden, um Verstopfungen zu vermeiden und sich den Stuhlgang zu erleichtern.

Es ist sinnvoll, ballaststoffreiche Lebensmittel zu bevorzugen. Dazu gehören zum Beispiel frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und Haferflocken. Leider wird oftmals das Trinken vergessen. 2 bis 3 Liter pro Tag, am besten Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte, sind empfehlenswert.

Stuhldrang zu unterdrücken, ist schädlich. Unmittelbar, nachdem der Drang aufkommt, auf die Toilette zu gehen, sollte auf den Körper gehört und der Darm entleert werden.

Wer sich gesund ernährt, auf die Bedürfnisse seines Körpers hört und aktiv ist, tut viel, um gesund zu bleiben. Mit Stärkung der Bauchmuskeln, Verhindern von Übergewicht und mit Sport treiben, wobei sich besonders Aktivitäten wie Schwimmen, Radfahren, Walking, Spaziergänge und Wandern eignen, werden viele Ursachen für das Entstehen von krankhaft vergrößerten Hämorrhoiden bekämpft.

>> Ratgeber Hämorrhoidalbeschwerden lindern*

Hämorrhoidalleiden Behandlung

Hämorrhoidalleiden auf natürliche Weise behandeln

*)= Affiliate-Link

Information: Mit einem Sternchen(*) oder mit der Bezeichnung "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Weitere Info: Was sind Affiliatelinks?

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Hämorrhoiden, Krankheiten

Kommentare sind geschlossen.

Wichtiger Hinweis: Die auf www.gesundheittipps.net vorgestellten Inhalte wurden zu rein informellen Zwecken erstellt. Sie ersetzen IN KEINER WEISE eine professionelle medizinische Untersuchung, Beratung und Behandlung. Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss bezüglich medizinischer Themen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen