Gesunde Hausmittel gegen Verstopfung

22. Mai 2012 | By >> mehr lesen

Was hilft gegen Verstopfung?

Eine Verstopfung ist für den Betroffenen unangenehm. Zu Medikamenten muss aber nicht immer gegriffen werden. Oftmals hilft es, die Ernährung umzustellen, auf eine ausreichende Trinkmenge zu achten, sich mehr zu bewegen und zu bewährten Hausmitteln zu greifen, sofern eine ernsthafte Erkrankung vom Hausarzt ausgeschlossen wurde.

Hilfreiche und gesunde Hausmittel gegen Verstopfung

Die richtige Ernährung bei Verstopfung

Eine gesunde Ernährung kann einer Verstopfung vorbeugen und gilt allgemein als eines der besten Hausmittel gegen Verstopfung. Stopfendes muss vermieden werden. Auf den Speiseplan gesetzt werden sollte Ballaststoffreiches wie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Leinsamen oder Flohsamen in die Ernährung mit einzubauen, wird empfohlen. Neben frischem Obst wie faserreicher Ananas und Weintrauben kann man auch Trockenobst verwenden und eingeweichte Feigen oder Dörrpflaumen ins Müsli geben. Abführend wirken auch Sauerkraut und Rettich. Wassermelonen haben eine abführende Wirkung, besonders wenn sie auf nüchternen Magen noch vor dem Frühstück verzehrt werden. Bestens eignen sich als Obst Birnen, Äpfel und Orangen zur Ernährung bei Verstopfung sowie außer Hülsenfrüchten noch ballaststoffreiche Gemüse wie Spinat und Kohl.

Wer möchte, kann es mit einem Tee versuchen. Geeignet ist ein Aufguss aus Anis, Fenchel und Kümmel. Manche schwören auch auf das morgendliche Glas Buttermilch, das auf nüchternen Magen getrunken werden soll oder den täglichen Becher fettarmen Joghurt bzw. Kefir, dem etwas Weizenkleie hinzugefügt wurde. Ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig kann ebenfalls eine abführende Wirkung haben. Genauso wie Sauerkrautsaft der nüchtern vor dem Frühstück getrunken wird. Als weiteres Getränk, welches Verstopfung entgegenwirkt, ist naturtrüber Pflaumensaft zu empfehlen, wovon man täglich ein Glas trinkt. Oder man nimmt am Morgen und am Abend jeweils einen Esslöffel naturreines Olivenöl ein.

Mit Bewegung den Darm auf Trab halten und Verstopfung vorbeugen

Empfehlenswert ist es, viel Bewegung in den Alltag einzubauen. Spezielle sportliche Übungen, darunter das Seilhüpfen oder das angedeutete Fahrradfahren in Rückenlage, sollen besonders hilfreich sein. Außerdem kann man auch Bauchmassagen anwenden oder einen Einlauf machen. Manchmal bringt auch die gute alte Wärmflasche dem Bauch Erleichterung.

Information: Mit einem Sternchen(*) oder mit der Bezeichnung "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Weitere Info: Was sind Affiliatelinks?

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Gesunde Hausmittel

Kommentare sind geschlossen.

Wichtiger Hinweis: Die auf www.gesundheittipps.net vorgestellten Inhalte wurden zu rein informellen Zwecken erstellt. Sie ersetzen IN KEINER WEISE eine professionelle medizinische Untersuchung, Beratung und Behandlung. Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss bezüglich medizinischer Themen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen