Mögliche Gründe für Unfruchtbarkeit bei Frauen

8. November 2012 | By >> mehr lesen
Gründe für Unfruchtbarkeit

Werbung

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist für viele Paare eine große Belastung. Die Ursachen dafür können vielfältig sein und zu gleichen Teilen beim Mann und bei der Frau liegen. Von einer Unfruchtbarkeit bei der Frau, auch als Sterilität bezeichnet, spricht man, wenn innerhalb eines Jahres trotz ungeschützten Geschlechtsverkehrs mit einem zeugungsfähigen Mann keine Schwangerschaft eintritt.

Mögliche Gründe und Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Frauen

Die Gründe für Unfruchtbarkeit bei Frauen können ebenso körperlicher wie psychischer Natur sein. Häufig ist bei Frauen der Kinderwunsch so groß, dass es zu einer Stressbelastung kommt, in welcher der Körper keine Schwangerschaft zulässt. Aber auch andere Stressfaktoren, wie etwa berufliche oder familiäre Probleme, können einen entscheidenden Einfluss auf die Empfängnisbereitschaft des weiblichen Körpers haben.

Hormonbedingte Ursachen der Sterilität

Bei den Ursachen der Sterilität spielen Störungen des hormonellen Gleichgewichts eine erhebliche Rolle. Eine zu große Menge männlicher Hormone etwa, kann zu Unfruchtbarkeit und Ausbleiben des Eisprungs führen. Da die männlichen Hormone (Androgene) teilweise im Fettgewebe produziert werden, sind stark übergewichtige Frauen häufiger von diesem Problem betroffen, als normalgewichtige.

Organisch- bzw. krankheitsbedingte Sterilität

Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut, der Eileiter oder Eierstöcke gehören zu den organischen Ursachen der Sterilität der Frau. Sie können ebenso wie Wucherungen oder Verwachsungen der Gebärmutterschleimhaut zu Eileiterverschlüssen führen, die eine Schwangerschaft nicht zulassen.
Auch Zysten im Bauchraum, Tumoren oder ein Diabetes mellitus können schuld sein, wenn sich die gewünschte Schwangerschaft nicht einstellt.

Risikogruppen

Frauen, die übermäßig Alkohol oder Koffein zu sich nehmen, zählen ebenso zur Risikogruppe für Unfruchtbarkeit, wie Drogenkonsumentinnen und Raucherinnen. Studien haben belegt, dass sich die befruchteten Eizellen starker Raucherinnen seltener in der Gebärmutterschleimhaut einnisten können, als bei Frauen, die wenig oder gar nicht rauchen. Auch hat sich gezeigt, dass bestimmte Medikamente, wie zum Beispiel eine Chemotherapie oder starkes Über- bzw. Untergewicht zu den Risikofaktoren für die Sterilität der Frau zählen.

Häufigkeit der Sterilität

Etwa jedes sechste mitteleuropäische Paar hat Probleme, seinen Kinderwunsch zu erfüllen. Jedes zehnte Paar bleibt länger als zwei Jahre kinderlos, 3-4 % sogar dauerhaft. Man geht jedoch davon aus, dass die Dunkelziffern weitaus höher liegen, da für viele Paare die Kinderlosigkeit ein Tabuthema darstellt und sie keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Symptome

Wenn die Gründe für Unfruchtbarkeit im organischen oder hormonellen Bereich liegen, können Symptome in Form von Schmerzen im Genitalbereich oder beim Geschlechtsverkehr auftreten. Auch erhebliche Zyklusschwankungen oder das Ausbleiben der Menstruation können Symptome einer Unfruchtbarkeit bei der Frau sein. Viel häufiger jedoch zeigen sich seelische Beschwerden. Für viele Frauen gehört ein Kind zu einer erfüllten Beziehung und der immer größer werdende Druck einer herbeigesehnten Schwangerschaft, setzt die Empfängnisbereitschaft zusätzlich herab.

Therapie

Körperliche Ursachen einer Unfruchtbarkeit, wie zum Beispiel Fehlbildungen der Geschlechtsorgane, können oftmals erfolgreich in einer Operation korrigiert werden. Hormonelle Störungen kann man meist medikamentös in den Griff bekommen und bei seelischer Belastung oder Stress als Ursache, empfiehlt sich eine Psychotherapie.

Vorbeugung

Die Lebensweise und eine gesunde Ernährung haben einen erheblichen Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Genussmittel wie Alkohol, Kaffee oder schwarzer Tee sollten nur maßvoll konsumiert werden. Auf Zigaretten und Suchtmittel sollte man ganz verzichten und autogenes Training oder Yoga helfen gegen Stress und der Psyche beim Entspannen.

Unfruchtbarkeit auf natürlichen Weg mithilfe alternativer Medizin besiegen

In ihrem speziellen Schwangerschaftsratgeber beschreibt Lisa Olson wie es gelingen kann Unfruchtbarkeit bei Frauen und Männern auf ganzheitliche Weise mithilfe der chinesischen Medizin zu besiegen.

>> Natürlich schwanger werden*
Unfruchtbarkeit bei Frauen behandeln

*)= Partnerlink

Information: Mit einem Sternchen(*) oder mit der Bezeichnung "Partnerlink" gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Weitere Info: Was sind Affiliatelinks?

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Krankheiten, Unfruchtbarkeit / Infertilität

Kommentare sind geschlossen.

Wichtiger Hinweis: Die auf www.gesundheittipps.net vorgestellten Inhalte wurden zu rein informellen Zwecken erstellt. Sie ersetzen IN KEINER WEISE eine professionelle medizinische Untersuchung, Beratung und Behandlung. Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss bezüglich medizinischer Themen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen