Potenzstörungen natürlich überwinden

Eine Potenzstörung ist eine extreme Belastung für die Psyche des Betroffenen sowie für eine Partnerschaft. Zudem ist dieses Thema in der Gesellschaft tabu. Impotente Männer stehen schnell als Versager da. Deshalb wird eine diskrete Hilfe bei Impotenz bevorzugt.

Ursachen von Impotenz

Eine Potenzstörung kann junge und ältere Männer betreffen. Mit steigendem Alter nehmen Potenzstörungen zu. Fast immer kann eine Durchblutungsstörung als Ursache identifiziert werden. Durch einen schnellen Abfluss des Blutes aus dem Penis können Betroffene keine Erektion aufbauen oder die Erektion kann nicht aufrechterhalten werden. Die Ursachen sind sehr vielfältig. Potenzstörungen können eine Nebenwirkung von Stress, falscher Ernährung, einer Umstellung der Hormone aber auch eine Folge von Diabetes sein. Nur ein Arzt kann die Ursache einer Potenzstörung feststellen.

Konventionelle Behandlungsmöglichkeiten

In der Apotheke können Potenzmittel auf Rezept bezogen werden. Das Bekannteste Potenzmittel ist Viagra. Tabletten gegen Impotenz arbeiten mit PDE-5-Hemmern. Diese verzögern den Abfluss des Blutes aus den Schwellkörpern. Damit kann eine Erektion länger aufrechterhalten werden. Die Wirkungsdauer liegt zwischen 5-36 Stunden. Medikamente gegen Impotenz wirken nur bei sexuell erregten Männern. Sie sind nicht in der Lage die sexuelle Lust zu steigern.

  • Viagra wirkt nach 30 Minuten, die Wirkungsdauer beträgt bis zu 5 Stunden
  • Cialis wirkt nach 30 Minuten, die Wirkungsdauer beträgt bis zu 36 Stunden
  • Cialis täglich wirkt nach 15 Minuten, die Wirkungsdauer beträgt bis zu 5 Stunden

Natürliche Mittel gegen Impotenz

Die Maca-Wurzel gilt als potenzfördernd. Sie enthält Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Eiweiß, Vitamine und Kohlenhydrate. Die Pflanze wächst in den peruanischen Anden in einer Höhe zwischen 4000-4500 Metern. Die getrocknete Maca-Wurzel wird zu Pulver vermahlen und zu Tabletten gepresst oder in Kapseln verarbeitet. Gegen Impotenz wirkt die Maca-Wurzel auf einer anderen Basis als Viagra und Co. Durch eine regelmäßige Einnahme erhöht sich der Testosteronspiegel. Dadurch steigen das Verlangen und die sexuelle Leistungsfähigkeit. Es werden mehr Spermien gebildet. Informieren Sie sich ausführlicher über die Maca-Wurzel unter www.macawurzel.org.

Erektionsstörungen überwinden:

  • Leistungsdruck (Stress) abbauen
  • den Partner einbinden
  • durch Kuscheln und Streicheln sexuelle Nähe herstellen
  • Penismuskeln durch Beckenbodentraining stärken
  • Übergewicht abbauen

Fazit

Neben körperlichen Ursachen entstehen Potenzstörungen auch im Kopf. Schon der Gedanke an das Versagen lässt den Penis schrumpfen. Vor der Einnahme von Medikamenten mit PDE-5-Hemmern können natürliche Produkte wie die Maca-Wurzel ausprobiert werden, denn nicht alle Männer vertragen Viagra. Sex ist in einer Beziehung nicht das Wichtigste. Ein aufklärendes Gespräch mit der Partnerin kann den Druck nehmen.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis