Symptome und Ursachen einer Candida-Infektion

Da durch Pilze verursachte Krankheiten bei einem geschwächten Immunsystem gehäuft auftreten, lohnt es sich, die Symptome und Ursachen von Infektionen, welche speziell von dem Pilz Candida albicans hervorgerufen werden einmal näher zu betrachten.

Der Pilz Candida albicans gehört zu den fakultativ pathogenen Erregern aus der Gruppe der Hefepilze. Dies bedeutet, das Candida albicans sehr häufig auf den Schleimhäuten des Nasen- und Rachenraums, im Genitalbereich und in den Verdauungsorganen auch bei gesunden Menschen nachgewiesen werden kann, jedoch nur unter speziellen Gegebenheiten eine Erkrankung provoziert.

Zur Candida-Familie gehören mehr als 200 verschiedenen Arten. Candida albicans tritt gehäuft in der natürlichen Schleimhaut- und Darmflora des Menschen auf, die aus vielen verschiedenenCandida albicans TherapieMikroorganismen gebildet wird. Das Robert-Koch-Institut hat eine systemische Literaturanalyse von Veröffentlichungen zum Befall mit Candida albicans vorgenommen. Danach war bei bis zu 80 Prozent der untersuchten Personen eine Candidabesiedlung nachweisbar.

Mögliche Symptome bei einer Infektion durch Candida albicans

Ist das menschliche Immunsystem durch ungünstige Veränderungen aus dem Gleichgewicht geraten, können sich die Candida-Pilze ausbreiten und sogenannte Sprosspilzinfektionen (Candidosen) auslösen. Die Folge der Überhandnehmenden pathogenen Vermehrung von Candida albicans sind Haut- und Schleimhauterkrankungen. Diese zeigen sich mit starken Entzündungszeichen. Es können Hautinfektionen auftreten, wie beispielsweise eine Windeldermatitis am Gesäß von Säuglingen und Kleinkindern. Von den Entzündungen (Intertrigo der Haut) sind speziell die Hautfalten mit einem warmen und feuchten Milieu betroffen.

Candidosen der Haut und der Nägel

Die durch Pilzinfektionen verursachten Entzündungen der Haut heilen sehr schlecht ab. Häufig manifestiert sich die Candidose als Nagelpilz mit verdickten, brüchigen und gelblich verfärbten Nägeln und in chronischen Entzündungen des Nagelbettes.

Candidosen der Schleimhäute

Durch Candida albicans hervorgerufene Entzündungen der Schleimhäute können hoch schmerzhafte Infektionen der Blase und der Harnwege auslösen. Ebenfalls sehr schmerzhaft sind Entzündungen der Mundschleimhaut und des Verdauungstraktes. Bei Mundsoor und einer Candida Ösophagitis (Entzündung der Speiseröhre) bilden sich weiße abwischbare Beläge auf den Schleimhäuten von Zunge und Wangen.

Candidosen des Verdauungstrakts und des Genitalbereichs

Bei schweren Infektionen der Verdauungswege können bei den Ausscheidungen weißliche Massen aufgelagert sein. Häufig handelt es sich um eine latente chronische Infizierung mit permanenten Verdauungsproblemen. Entzündungen der Genitalien wie einer Scheidenentzündung oder eine Balanitis (Entzündung der Eichel) und Infektionen innerer Organe werden sehr häufig nicht durch Bakterien oder Viren verursacht, sondern durch eine Candidose.

Weitere Informationen und Hilfe bei Candida albicans-Infekten: >>>hier*

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis