Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Die heimische Küche bietet eine Menge natürlicher Hausmittel gegen Zahnschmerzen, die für rasche Linderung sorgen.

Zahnschmerzen können sehr vielfältiger Art sein. Die Skala reicht von einem unangenehmen Gefühl bis zu heftigen quälenden Schmerz am Zahn und um den betroffenen Bereich. Kennzeichnend ist Reizung, Schwellung, Rötung oder eine etwaige Infektion mit der Möglichkeit eines Abszesses. Wenn eine Zahnbeschädigung bis in die Pulpakammer oder in deren Nähe reicht, in der die Nervenenden und die winzigen Blutgefäße liegen, beginnt der Zahn zu schmerzen.

Hausmittel gegen Zahnschmerzen schaffen Erleichterung

Jeder sollte sich glücklich schätzen, der nicht von diesen quälenden Schmerzen heimgesucht wird. Aber man weiß ja nie, vielleicht hat man doch irgendwann damit zu tun. Deshalb ist es von Vorteil, wenn man einige Hausmittel gegen Zahnschmerzen parat hat, falls die Schmerzen unverhofft auftreten. Obwohl ein Zahnarztbesuch immer sinnvoll ist, können diese bewährten Hausmittel erstaunlich schnell die quälenden Schmerzen lindern.

Nun, da es sich bei den Zähnen, um eines der wichtigsten Organe des Körpers handelt und diese im zarten und von Natur aus empfindlichen Zahnfleisch eingebettet sind, sollten Sie sehr vorsichtig sein, während Sie mit den eigenen Zähnen experimentieren. Die hier dargestellten Heil- und Hausmittel gegen Zahnschmerzen sind nicht gefährlich und wie die meisten natürlichen Heilmittel haben sie keinerlei Nebenwirkungen. Hier finden Sie einige der Hausmittel gegen Zahnschmerzen, die für jedermann erhältlich sind und große Linderung bei Zahnschmerzen versprechen. Viele sagen, dass sie helfen! Werfen wir nun einen Blick darauf.

Hausmittel gegen Zahnschmerzen, die jedem zur Verfügung stehen

1. Eisbeutel Anwendung: Eis hat hervorragende betäubende Eigenschaften. Halten Sie das Eis auf die betroffene Stelle und versuchen sie es dort zu komprimieren. In den meisten Fällen wird der Schmerz nachlassen, da Kälte ausgezeichnet die Schmerzen an den Nervenenden unterdrückt.

2. Nehmen Sie frische Pfefferminze (etwa 5 Gramm), geben Sie diese in eine Tasse Wasser und bringen das Ganze zum Kochen, dann geben Sie einen halben Esslöffel Salz dazu. Lassen Sie das Wasser abkühlen, bis es lauwarm ist, und trinken dann langsam in kleinen Schlucken davon. Während des Trinkens wirkt diese Kombination als Schmerzmittel und kann andere Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen lindern oder sogar beseitigen.

3. Gurken-Anwendung: Besorgen Sie sich Gurken bei einem beliebigen Gemüsehändler. Schneiden Sie sie in dickere Scheiben. Platzieren Sie diese Stücke auf und rundum den Bereich des schmerzenden Zahns, und es wird anfangen, seine beruhigende Wirkung zu entfalten. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn die Gurken gekühlt sind, denn die Kälte unterstützt die schmerzberuhigende Wirkung.

4. Ein weiteres Hausmittel gegen Zahnschmerzen ist, zu versuchen den Zahn mit einem Schluck Whisky zu behandeln. Sobald das umliegende Zahnfleisch eine gewisse Menge Alkohol absorbiert, wirkt dies als eine Art Narkose auf die betroffene Stelle, was letztendlich zur Verringerung der Schmerzen führt.

5. Der Einsatz von Hafer: Wenn Zahnschmerz durch einen Abszess des Zahnfleischs ausgelöst wird, dann kann auf die betroffene Stelle aufgelegter Hafer den Eiter herausziehen. Der Schmerz wird reduziert.

6. Anwendung mit getrockneten Pfefferminzblättern: Legen Sie einen kleinen Stapel getrockneter Pfefferminzblätter für 15 Minuten rund um den schmerzenden Zahn und dann spucken Sie es aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang 10 bis 15 Mal am Tag. Pfefferminzöl wirkt auf zweifache Weise. Erstens verhilft es den Abszess an die Oberfläche zu kommen, falls einer besteht, und dann wirkt es gleichzeitig als Schmerzmittel.

7. Verwenden von echtem Vanille-Extrakt: Nehmen Sie einen Wattebausch und geben Sie ein wenig echten Vanille-Extrakt darauf. Wenn Sie diesen dann auf die entzündete Stelle legen, werden Sie über die betäubende Wirkung überrascht sein.

8. Die Verwendung von Nelken: Von alters her gilt Nelkenöl als ein traditionelles Antiseptikum. Falls Sie kein Nelkenöl zur Hand haben, dann durchsuchen Sie Ihre Küchenregale, um ein paar Gewürznelken zu finden. Versuchen Sie diese auf die schmerzende Stelle zu pressen. Nelken als Analgetikum der Natur reduzieren die Schmerzen.

9. Asant auch Teufelsdreck genannt: ist ein wunderbares alternatives pflanzliches Schmerzmittel! Nehmen Sie einen halben Löffel davon und mischen Sie ihn mit etwas Zitronensaft, um eine Paste zu machen. Erwärmen Sie diese Paste etwas, sodass sie lauwarm ist, und tragen diese Mischung mithilfe eines Wattebauschs auf.

10. Verwendung von Jod: Nur ein Tropfen Jod auf den Zahn auftragen und einwirken lassen. Aber seien Sie vorsichtig, nicht verschlucken!

11. Oregano-Öl: Obwohl es nicht gut schmeckt und ein brennendes Gefühl nach der Anwendung hinterlässt, hat es eine natürliche antibiotische Wirkung und ist somit ein natürliches Hausmittel gegen Zahnschmerzen.

12. Knoblauch: Machen Sie eine Paste aus Knoblauch und fügen Sie etwas Steinsalz hinzu. Streichen Sie die Paste gleichmäßig auf die betroffene Stelle.

Es gibt nur wenige Selbsthilfe-Möglichkeiten, um Zahnschmerzen erfolgreich vorzubeugen. Eine davon ist, nach jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen, mit Salzwasser zu spülen, indem Sie einen Esslöffel Salz in etwa 1/3 Liter Wasser lösen. Wenn dies nicht wirkt, können Sie die sanfte Zahnseiden-Technik anwenden. Jeden Tag morgens, eine sanfte Massage des Zahnfleisches mit den Fingern unter Verwendung von Salz.

Häufig treten Zahnschmerzen in der Nacht auf, und wenn die Schmerzen unerträglich werden, bleibt einem oft nichts anderes übrig, als die Schmerzen auszuhalten und abzuwarten bis medizinische Hilfe möglich ist oder Schmerztabletten* zu schlucken. Aber, nur keine Panik. Durchsuchen Sie Ihre Küchenregale und Sie werden zahlreiche Möglichkeiten finden, um die Schmerzen zu lindern. Denn es findet sich ganz bestimmt in jeder Küche irgendein Hausmittel gegen Zahnschmerzen.

TIPP: Zahnschmerz-Ratgeber – Wie man Zahnschmerzen auf natürliche Weise schnell beseitigen kann. >> hier informieren!*

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis