Hausmittel gegen Bauchschmerzen

Bevor wir hier einige Hausmittel gegen Bauchschmerzen vorstellen, sollten Sie erst Folgendes wissen. Bauchschmerzen beeinflussen die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden eines jeden Menschen und können verschiedene Ursachen haben. Einerseits kann eine unzureichende, nicht ausgewogene Ernährung zu Bauchschmerzen führen, aber auch Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre sowie weitere Erkrankungen des Verdauungstraktes können dafür verantwortlich sein. Bei starken oder bei anhaltenden Beschwerden ist zur Abklärung immer ein Arztbesuch erforderlich.

Was kann man gegen Bauchschmerzen tun?

Bei leichteren Beschwerden können unterschiedliche Hausmittel gegen Bauchschmerzen eine Anwendung finden. Hausmittel können mitunter sehr effektiv sein, da sie zumeist eine schnelle Linderung verschaffen und dem Betroffenen damit den Leidensdruck nehmen. Zudem sind Hausmittel meist relativ kostengünstig und auch jederzeit anwendbar. Hier ist nun eine kleine Zusammenstellung bewährter Hausmittel gegen Bauchschmerzen und abschließend noch ein paar allgemeine Tipps zur Vorbeugung von Magen-Darm-Beschwerden.

Wärmeanwendung, Tee und Kümmelöl zur Entspannung

Ein sehr altes Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist die Anwendung einer Wärmflasche. Diese wird mit heißem Wasser gefüllt, in ein Tuch geschlagen und auf den Bauch gelegt. Dazu ist es notwendig, sich auszuruhen und am besten hinzulegen. Zur unterstützenden Wirkung kann eine sanfte Bauchmassage mit einigen Tropfen Kümmelöl erfolgen. Das Öl wirkt beruhigend, krampflösend, verdauungsfördernd und der aufsteigende Geruch entspannend. Auch kann ein Tee mit Kamille, Fenchel, Ingwer, Salbei oder Mellisse in kleinen Schlucken zu sich genommen werden. Genauso ist Eibischtee bekannt für seine entzündungshemmenden und schleimhautschützenden Eigenschaften und kann somit zur Linderung bei gereizter Magenschleimhaut beitragen. Zu vermeiden sind in jedem Fall Kaffee, Obstsäfte oder Alkohol, da sie den Magen reizen und die Schmerzen verschlimmern könnten.

Ein warmes Vollbad zur Schmerzberuhigung

Ein angenehm warmes Vollbad fördert die Durchblutung, wirkt gleichzeitig krampflösend und entspannt. Bei Bauchbeschwerden sind als Zusätze, die ins Wasser gegeben werden insbesondere Zitronenmelissenblätter, Schafgarbe oder Lavendel empfehlenswert.

Ulmenrinde

Ein weiteres Hausmittel gegen Bauchschmerzen empfahl bereits Hildegard von Bingen. Die getrocknete, pulverisierte innere Rinde der Ulme (erhältlich in der Apotheke) mischt man mit Wasser oder Milch und isst einige Teelöffel von dem entstandenen Brei. Es bildet im Magen eine Schutzschicht gegen zu viel Magensäure, die ursächlich ebenso die Bauchschmerzen auslösen kann.

Ingwer, Galgant und Zitwer

Beschwerden im Oberbauch können mit einer Mischung aus Ingwer, Galgantpulver und Zitwer (aus der Apotheke) schnell und effektiv gelindert werden. Hierzu geben Sie ein bis drei Messerspitzen des Pulvers in ein Likörglas mit Wein und nehmen dies ein. Besonders nach dem Essen sowie vor dem Schlafengehen ist die Einnahme zu empfehlen.

Leinsamen

Ein weiteres effektives Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist die Anwendung von Leinsamen. Dieser hilft insbesondere bei Bauchschmerzen infolge einer Verstopfung. Hierfür wird ein Esslöffel Leinsamen in heißes Wasser getan. Nach etwa zwei Stunden wird die Mischung durchgesiebt, mit etwas Honig gesüßt und kann getrunken werden. Das wirkt leicht abführend und gleichfalls schmerzlindernd.

Weitere vorbeugende Maßnahmen bei Magen-Darm-Beschwerden

Meiden Sie blähenden Kohl, scharf Gebratenes und stark gewürzte als auch fettige Speisen sowie kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Nikotin, wenn Sie häufig unter Magen-Darm-Beschwerden leiden. Stellen Sie deshalb Ihre Ernährung um auf eine ballaststoffreiche Ernährung mit Vollkornprodukten sowie Gemüse und Obst.

Gewöhnen Sie sich an über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen zu essen anstatt weniger üppiger Speisen. Verzichten Sie weitgehend auf Zucker. Bewegen Sie sich häufig an frischer Luft, vermeiden Sie Stress und sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Bei stressbedingten Magenbeschwerden sind z. B. autogenes Training und Meditation hilfreiche Techniken, um Ruhe und Entspannung zu erlangen und eine Besserung herbeizuführen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis