Hausmittel bei dicken Mandeln

Dicke Mandeln was tun?

Wer kennt das nicht? Plötzlich sind sie da, diese unangenehmen Schmerzen beim Schlucken. Spätestens der Blick in den Spiegel zeigt, hier scheint wohl eine Mandelentzündung im Anmarsch zu sein. Ein geröteter, geschwollener Rachen, eventuell sogar eitrige Beläge auf den Mandeln sind ein deutliches Zeichen für eine Tonsillitis, im Volksmund auch „dicke Mandeln“ genannt.

Bei einer Mandelentzündung, die mit allgemeinem Unwohlsein einhergeht, ist immer ärztlicher Rat gefragt, denn eine Mandelentzündung ist nicht ungefährlich. Sie kann unbehandelt schwerwiegende Krankheiten nach sich ziehen. Als Ergänzung zur konventionellen Behandlung und mit Absprache des Arztes können zusätzlich angewandte Hausmittel die Symptome lindern sowie die Heilung unterstützen und beschleunigen.

Hausmittel gegen Mandelentzündung

Sehr bewährte Hausmittel gegen entzündete Mandeln oder vielmehr gegen die Symptome einer Mandelentzündung, sind Wickel aller Art. Obwohl diese nicht direkt die Entzündung kurieren, so lindern sie doch die spezifischen Krankheitszeichen, wie Schluckbeschwerden und Halsschmerzen. Sie benötigen hierzu lediglich ein Leinentuch. Nehmen Sie zimmerwarmen Quark und bringen Sie ihn etwa einen Zentimeter dick auf das Leinentuch. Der Quarkwickel wird über Nacht getragen und sollte am nächsten Morgen eine bräunliche Verfärbung aufweisen. Dies sind Giftstoffe, die über die Haut entzogen wurden. Eine andere Möglichkeit ist, den Wickel mit Heilerde, welche Sie zuvor mit Wasser zu einem zähen Brei rühren, zu bestreichen.

Eine weitere Alternative gegen geschwollene Mandeln bzw. die Linderung der Beschwerden wäre ein Wickel mit Kartoffeln. Nehmen Sie hierzu gekochte Kartoffeln und zerdrücken Sie diese auf dem Tuch.

Entzündungshemmende Wirkstoffe gegen entzündete Mandeln

Gurgeln Sie mehrmals am Tag mit Kamillentee, Salbeitee, Thymiantee, Salzwasser, 100% Aloe vera Saft oder Weihrauchöl. Geben Sie von dem Öl bitte etwa 3 Tropfen in warmes Wasser. Das lindert die Schmerzen und bekämpft die Entzündung.

Ingwer in Milch
Ingwer ist bekannt für seine entzündungshemmenden und schmerzberuhigenden Eigenschaften und insbesondere in Kombination mit Milch ein hervorragend geeignetes Hausmittel gegen Mandelentzündung. Hierzu wird der geschälte Ingwer entweder in Form von einigen Scheiben oder auch gerieben in etwa einen halben Liter Milch gegeben und das Ganze auf dem Herd gekocht. Damit sich seine wohltuende und lindernde Wirkung optimal entfaltet wird der warme Ingwer-Milch-Trank langsam und in kleinen Schlucken getrunken. Zusätzlich kann man zum Süßen etwas Honig zugeben.

Dampfbad mit desinfizierender und abschwellender Wirkung

Ein Dampfbad aus Salbei- oder Kamillentee kann Ihnen auch helfen. Kochen Sie dazu einen Liter Tee in einem Topf und inhalieren Sie die warmen Dämpfe.

Hausmittel gegen Halsschmerzen bei Mandelentzündung

Mischen Sie einen Esslöffel frisch geriebenen Meerrettich, einen EL-Honig und ein paar Nelken mit etwas warmem Wasser, lassen Sie das Ganze ein paar Minuten ziehen und trinken Sie es dann in kleinen Schlückchen. Lassen Sie die Schlückchen dabei immer etwa eine Minute im Mund.

Bitte halten Sie Ihren Hals während der Dauer der Erkrankung warm.

Mandelentzündung ärztlich abklären lassen

Sollten all diese Hausmittel bei Ihnen keine Wirkung zeigen, haben Sie stärkere Beschwerden, eitrige Beläge auf den Mandeln oder Fieber und leiden Sie unter Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit oder anderen Begleitsymptomen suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf. Um schwerwiegende Folgeerkrankungen auszuschließen, kann eine Antibiotikabehandlung durch den Arzt erforderlich sein.

Rezeptfreie Medikamente

Falls Sie zur Linderung der Hals- und Rachenbeschwerden auf konventionelle rezeptfreie Medikamente in Form von Lutschtabletten oder Gurgellösungen zurückgreifen möchten, erhalten Sie diese preisgünstig, schnell und sicher bei der deutschen Online-Versandapotheke Medpex*

*)= Partnerlink

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis