5 oft unterbewertete Tipps bei der Fettverbrennung

Zum Thema Gewichtsverlust gibt es unzählige Tipps, und viele davon dürften den meisten wohl schon bekannt sein. „Stellen Sie Ihre Ernährung auf Vollwertkost um. Sorgen Sie für einen erhöhten Energieverbrauch. Intervalltraining mit schweren Gewichten ist effektiver als ausgiebiges Cardiotraining“, usw. Die Liste an Ratschlägen könnte man schier endlos fortführen. Die hier vorgestellten und meist unterschätzten Tipps und Tricks sind für all jene gedacht, die auf gesunde Weise Gewicht reduzieren möchten, egal ob Sie bereits dank guter Angewohnheiten fit sind, und die nächste Stufe erreichen möchten oder gerade erst damit anfangen wollen, Gewicht abzubauen.

1. Sorgen Sie für ausreichende Hydration

Wie Sie das am besten machen? Gewöhnen Sie sich einfach an, morgens und immer vor dem Essen ein Glas Wasser zu trinken, und trinken Sie auch zwischen den Mahlzeiten genügend. Sie sollten sich nie durstig fühlen.

2. Verzichten Sie am Morgen auf Kohlenhydrate

Über das Kohlenhydrat-Timing existieren viele unterschiedliche Theorien. Wahrscheinlich haben Sie gehört, dass die meisten Kohlenhydrate am Morgen eingenommen werden sollten, da der Körper aufgetankt werden muss und neue Energie benötigt. Dies klingt zwar theoretisch logisch, ist aber letztendlich nicht 100% richtig. Versuchen Sie, statt mit Kohlenhydraten eine Woche lang mit Proteinen in den Tag zu starten.

3. Hausmittel gegen Bauchfett

Viele wählen den falschen Weg, um ihr Bauchfett zu reduzieren. Dabei können so manche Hausmittel beim Bestreben Fett abzubauen und den Körper zu formen wahre Wunder bewirken, vorausgesetzt man wendet sie an. Natürlich ist etwas Ausdauer und Geduld erforderlich, bevor sich erste Erfolge zeigen, aber es ist absolut lohnenswert. Einige dieser hilfreichen Hausmittel zum Abnehmen sind: Tomaten, Ingwer und Apfelessig.

4. Vitamin D und Magnesium

Bei der Gewichtsreduktion spielen Vitamin D und Magnesium eine bedeutende Rolle. Sie sind sehr wichtig für die Stoffwechselvorgänge im Körper. Eine Unterversorgung erschwert die Gewichtsabnahme erheblich oder kann sie gar unmöglich machen. Abgesehen von den Ballaststoffen ist beim Vorhaben Gewicht abzubauen für die meisten Menschen die Versorgung mit Vitaminen und Mineralien ein großer Schwachpunkt.

5. Sorgen Sie für einen ausreichenden und erholsamen Schlaf

Wenn Sie ausgeschlafen und gut erholt sind, wird Ihr Körper weniger Ghrelin produzieren (das ist ein vorwiegend im Magen erzeugtes Hormon, das den Energieaufwand reduziert und Hunger auslöst). Die Untergrenze: Sie werden weniger Appetit haben und mehr Kalorien verbrennen.

Tags: , , , , , , ,

Gesundheittipps - Wichtiger Hinweis